Harajuku

By | May 26, 2014

Meiji Schrein und Modemekka:

Konnichiwa allerseits!

Wo findet man einen der beliebtesten Schreine Tokios und gleichzeitig die schrägsten Modegeschäfte? Die Antwort lautet Harajuku! Dieses befindet sich ziemlich genau zwischen Shinjuku im Norden und Shibuya im Süden :bye: Ich war jetzt schon zwei mal da, wobei mein erster Besuch nicht ganz so schön ausfiel. Fangen wir an!

Meiji Schrein

P5236950

Als einer der beliebtesten Schreine ganz Tokios – und wenn nicht gleich ganz Japans – betitelt, trifft man hier an jedem Tag Besuchermengen an. Natürlich ließ ich mir den Meiji Schrein nicht entgehen, der übrigens dem ersten Kaiser und seiner Ehefrau nach der Edo-Periode gewidmet ist. Im 2. Weltkrieg zwar zerstört, ist heute wieder alles in Ordnung ;-) Nachdem man das erste große Torii durchschritten hat, findet man sich praktisch in einem Wald wieder. Als nächstes folgen dem Schrein gestiftete Sake- und Weinfässer, das zweite Torii, der Eingang zum inneren Garten und zu guter Letzt der Schrein selbst. Das klingt nicht nur weitläufig, die Anlage ist es auch :wow: 100.000 Bäume brauchen Platz! Die Architektur verbindet Naturholz mit grünen Dächern, was recht ansehnlich ist. Das Schreingebäude fällt dem umliegenden Wald entsprechend größer aus. Für jemanden wie mich, der so lange in Kyoto war, ist der Meiji Schrein nicht besonders aufregend. Die Absenz von Hügeln macht die gesamte Anlage fast langweilig…Einzig der Wald lädt zum Spazieren oder Fliehen vor der Großstadt ein. Wenn man sich nämlich ein wenig von der Hauptroute entfernt, ist man auch die meisten Touristen los :) Mehr als ein “ganz nett” ist mir der Schrein leider nicht wert. Immerhin stelle ich mir das Neujahrsfest sehr interessant vor, weil dann ungefähr 3 Millionen Menschen innerhalb weniger Tage dort aufkreuzen.

Innerer Garten

P5257018

Anders als das Gelände des Meiji Schreins muss man für den inneren Garten Eintritt bezahlen. Und das mit 3,60€ nicht zu knapp :-( Was wird einem dafür geboten? Ein nicht betretbares Teehaus, ein großer Teich mit Seerosen sowie Karpfen, ein berühmter Brunnen, der vom Meiji Kaiserpaar besucht wurde, und ansonsten ein paar Waldwege. Die Geschichte hinter dem Brunnen habe ich jetzt erst so wirklich erfahren, sodass das schon eine besondere Stätte ist. Eventuell wird aufgrund dessen der hohe Eintrittspreis verlangt? Weil besonders schön finde ich die Anlage nicht…Spart euch die 500 Yen und kauft euch ein Eis oder so dafür xD

Omotesando

P5236985

Noch an einem Wochentag schlenderte ich ein wenig durch diese Allee, die mit ihren vielen Bäumen als Hauptzufahrt für den Meiji Schrein dient. Hier findet man viele Menschen, Modegeschäfte ohne Ende, aber auch Restaurants. Das Ganze ist dabei einen guten Kilometer lang und ja…Neben Bekleidung kann man noch in einen großen Spielzeugladen oder in ein Souvenirgeschäft einen Blick werfen, was ich beides nicht getan hatte :P

Takeshita Dori

P5257046

Nördlich von Ometesando stößt man auf diese Gasse, die gerade am Sonntag gerappelt voll ist. Hier besorgen sich vor allem junge Leute in der Regel ausgefallenere Kleidungsstücke…Wobei “ausgefallen” oft genug als “vollkommen bekloppt” gelten kann. So etwas kann man nur in Harajuku kaufen! Dem Angebot entsprechend laufen genügend solcher Personen herum, die sich geradezu verkleiden: Von unschuldigen Prinzesschen mit knuffigen Täschchen bis hin zu nur Schwarz tragenden Leuten mit Springerstiefeln ist alles dabei, was man sich an Extremen nur vorstellen kann. Dabei verkleiden sich auch genügend Westler :yahoo: Total kurios finde ich es, dass die anderen Japaner ihre völlig verrückt aussehenden Landsleute praktisch ignorieren. Nur die Touris starren und fragen oft nach Bildern. Also an jedem anderen Ort der Welt würde man in solchen Kostümen Aufsehen erregen…Hier gibt es dann auch ein besonderes Süßigkeitengeschäft ;-)

Solch “auffallend” gekleidete Personen kann man übrigens überall in Tokio sehen, wenn man denn Glück hat. Ansonsten reicht es schon unter der Woche mal nach Harajuku zu fahren. Sonntags ist es halt total voll, was fast schon an ein Volksfest erinnert. Ich werde mich dort vermutlich ebenfalls ein wenig einkleiden :) Auf jeden Fall danke fürs Lesen! Wieder eine berühmte Ecke Tokios abgehakt. Weiter zur Nächsten!

Euer
Tobii~

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *