Yearly Archives: 2016

Umzug!

Achtung:

Wie im letzten Eintrag schon angekündigt ist mein Blog fortan unter eine neuen Adresse zu finden. Vom Inhalt und auch von der Japan-Ausrichtung her wird sich nichts ändern, also alles wie gehabt :bye: Ich schätze, dass ich diesen Umzug aber auch als Anlass nehmen werde, meinen Blog optisch und auch strukturell etwas zu verändern. Demnach nicht wundern, wenn die neue Seite ein bisschen anders aussieht. Hier auf der alten Adresse gibt es keine neuen Einträge mehr. Man sieht sich auf der neuen Seite! Gez. Tobi

http://www.tobiichan.rocks

Ein Hallo zum neuen Jahr

Japanaufenthalt, Studium und ein kurzer Blick zurück:

Frohes neues Jahr euch allen!

Wie immer bin ich spät dran, aber dennoch wünsche ich ein schönes 2016 :bye: Je älter man wird und je mehr man zu tun hat, desto schneller vergeht die Zeit…Vor zwei Jahren habe ich mein Studium der Japanologie in Trier begonnen, vor drei Jahren (!) war ich in Japan und pünktlich zum Jubiläum im Oktober wird es dort auch mit einer astronomisch hohen Wahrscheinlichkeit wieder hingehen. Dazu aber gleich mehr. Auf jeden Fall ist das erste langweilige Jahr seit Langem um, was mich total freut. Denn bis auf 2015 war immer viel los: 2012 mein 18. Geburtstag, Führerschein und das Ende meines Daseins als Zahnspangenträger, 2013 Abitur und Japan, 2014 immer noch Japan und dann der Anfang meines Studiums, 2015 ausschließlich studieren, aber 2016 wird es wieder in das Land der aufgehenden Sonne gehen. Ich habe also wirklich einen Grund, mich auf die nächste Zeit zu freuen :kawaii:

Nach diesem Ausflug in meine Vergangenheit also in die Gegenwart: Wie ich geschrieben habe, hatte ich mich ja auf zwei Semester an der Universität Shimane beworben und was soll ich sagen? Unter der Bedingung, dass ich die nächste Klausur in Japanisch mit mindestens 3,0 bestehe, werde ich von Oktober dieses Jahres bis August 2017 endlich wieder in Japan sein. Das angekündigte, persönliche Interview mit fast allen Dozenten (inklusive den zwei Professoren) war Anfang November, sehr viel kürzer als erwartet und auch vom Inhalt her weniger als befürchtet. Im Prinzip habe ich nur das, was bereits in meinen schriftlichen Unterlagen stand, mündlich wiederholen müssen. Nach all der Aufregung im Vorfeld war das zumindest psychisch der schwierigste Teil auf dem Weg nach Japan. Ende diesen Monats soll dann der Papierkram kommen, die bis März auf Japanisch oder Englisch ausgefüllt werden muss. Wohnheim, Visa, etc. Etwas Exotischer ist dafür die Ausstellung eines Gesundheitszeugnisses. Außerdem fordert die Universität einen Nachweis über ausreichende Finanzen. Also alles im grünen Bereich. So mitten im Wintersemester wirkt Japan immer noch weit entfernt, jedoch spätestens mit dem Ende des Sommersemesters wird meine Freude ins Unendliche steigen. Schon das Schreiben dieses Eintrags bringt mich zum Lächeln.

Mein Studium selbst ist im 3. Semester im Vergleich zu den vorherigen so entspannt wie nie, was aber nicht heißen soll, dass ich nichts zu tun habe. Die meiste Arbeit macht selbstverständlich nach wie vor der Sprachkurs. Ansonsten gilt es sich auf die ein oder andere Veranstaltung vorzubereiten. Zu guter Letzt ist das Wintersemester 2015/ 2016 das Semester der Referate: Ich musste bestimmt schon 5 Referate und Kurzreferate halten, wobei das letzte am 5. Februar gehalten wird. Am Ende des Semesters erwartet mich übrigens nur eine einzige Klausur, die benotet wird. Zwei weitere müssen nur bestanden werden. Ganz neu sind allerdings Hausarbeiten, von denen gleich zwei in den Semesterferien geschrieben wollen werden. Dementsprechend ist die Zeit zwischen den Semestern, in der man vorher einfach mal nichts tun konnte, sehr viel kürzer geworden. So wird auch meine Zeit in der Heimat verringert.

Viel mehr habe ich dann auch nicht zu berichten: Ich bin wieder auf dem Weg nach Japan, Studium läuft rund und ja…So als kleiner Ausblick könnte es noch passieren, dass mein Blog umzieht. Der aktuelle Hoster war noch nie der Beste und nach drei Jahren funktioniert nicht mehr alles so, wie es sollte…Falls es wirklich so kommt, kündige ich das selbstverständlich an.

Einen weiterhin schönen Start in das Jahr 2016,
wünscht euch Tobii~


-das Thumbnail stammt von Flickr und wurde im Rahmen der CreativeCommons-Lizenz benutzt-